Für Bienenfreunde

Katz&Haus ist seit Jahresanfang Bienenpate und unterstützt finanziell ein Bienenvolk.
Bienen sind in aller Munde. Bienen sind wichtig, darüber sind sich alle einig, trotz Steinvorgärten vor der Haustür.
Aber was machen Bienen eigentlich im Winter?
Winterschlaf ? Nein, sie heizen ihren Stock mittels Muskelbewegungen. Sie schließen sich zu der sogenannten Wintertraube zusammen, in deren Mitte die Königin sitzt. Auch bei Minus 20 Grad herrschen inmitten der Traube mollige 35 Grad. „Heizmaterial“ ist der Honig. Aufgewärmte Tiere aus der Mitte wechseln sich mit den Tieren der äußeren kühleren Bereiche ab und füttern sie.
An Wintertagen mit Temperaturen über 12 Grad machen die Bienen Reinigungsflüge um Stoffwechselprodukte auszuscheiden und den Stock nicht mit Kot zu verschmutzen.
Und ab Januar beginnt auch das Bienenjahr erneut. Eiablage, Brutgeschäft und sobald es warm genug ist werden die ersten Pollen der Frühblüher eingesammelt.
Also jetzt Frühblüher Blumenzwiebeln für nächstes Jahr setzen, damit die kleinen fleißigen Bienchen was zu sammeln haben!